Sport

21. Mai 2017

Russisch

21. Mai 2017

.01

Der Unterricht

Die Globalisierung und ein zusammenwachsendes Europa bringen vor allem in den letzten Jahrzehnten umfassende soziokulturelle, wirtschaftliche und politische Entwicklungen mit sich, die den Erwerb einer interkulturellen Handlungsfähigkeit auch für Schülerinnen und Schüler in Deutschland unverzichtbar machen.
Interkulturelle Handlungsfähigkeit wird im Spanischunterricht als offener, toleranter und kompetenter Umgang mit der Kultur und Lebenswirklichkeit spanischsprachiger Länder, insbesondere mit den gesellschaftlichen und politischen Strukturen, der Literatur, Musik, Kunst, den Filmen usw. verstanden, der sowohl kommunikative als auch interkulturelle Kompetenzen verlangt.

.02

Wahlmöglichkeiten

Spanisch (fortgeführt) kann ab der Jahrgangsstufe 8 im Differenzierungsbereich gewählt werden. Wenn man sich dafür entscheidet, das Fach Spanisch auch in der EF, Q1 und Q2 weiterhin zu belegen, hat man erstens die Möglichkeit an dem Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Barcelona teilzunehmen und zweitens Spanisch als Leistungskurs zu wählen. Spanisch (neu einsetzend) kann auch ab der Einführungsphase (Jg. 10) gewählt werden. Wer Spanisch ab der EF belegt, hat die Möglichkeit, dieses Fach als 3. schriftliches oder 4. mündliches Abiturfach zu wählen, jedoch nicht als Leistungskurs!

.03

Schüleraustausch

Alljährlich bieten wir für die Schülerinnen und Schüler der EF und Q1 einen Schüleraustausch mit unserer Partnerschule Maristes Sants Les Corts in Barcelona an.
Die spanischen Austauschteilnehmerinnen und -teilnehmer besuchen uns normalerweise für eine Woche im Winter (November/Dezember), anschließend fliegen wir im Frühjahr des darauffolgenden Jahres nach Barcelona. Die Teilnahme an diesem Austausch ermöglicht nicht nur ein intensives Eintauchen in die spanische Sprache, sondern ist auch eine einmalige persönliche und interkulturelle Erfahrung, für die sich jedes Jahr sehr viele unserer Schülerinnen und Schüler interessieren!
X