Hip-Hop

Workshop im Museum Ludwig

16. Oktober 2017

Medienpass NRW

17. Oktober 2017

Herr Alexander Terboven ist einer der Mitbegründer der deutschen Hip-Hop Kultur und hat sich bereit erklärt als Experte in die Klassen 9a und 9b zu kommen, um Eindrücke aus erster Hand zu schildern und den Schülerinnen und Schüler Rede und Antwort zu stehen. Dabei stellte er Parallelen zum amerikanischen Hip-Hop anschaulich dar und erzählte auch über die Erfahrungen mit seiner Rap-Crew „Die Firma“ in der deutschen und europäischen Musiklandschaft.
Wichtig war ihm dabei besonders der zentrale Gedanke des Hip-Hop: Respekt und der gewaltlose „Fight“ mit scharfen Worten anstatt platter körperlicher Gewalt. Dieser elementare Aspekt wird den Schülerinnen und Schülern heute durch die aktuellen Hip-Hop Acts gar nicht mehr klar und so war es wichtig, die Wurzeln dieser mittlerweile globalen Bewegung nochmal darzustellen.
Abschluss war ein erstes Klassen-Battle: eigene Zeilen wurden zu Mobb-Deep – Shook ones gerappt und manche Talente ließen sich nicht verbergen…
Herzlichen Dank an Herrn Terboven für sein Engagement!

X