Mika Gruner und Friedrich Langen aus der 5a und Milla Richter, Konstantin Berg und Michael Bröhl aus der 5b werden bei „Jugend forscht“ ausgezeichnet
Rückkehr der Q1 & Q2: Öffnungszeiten Bibliothek
21. Februar 2021
MINT IT – Das Schaurte forscht
1. März 2021

Der Ideenwettbewerb „Jugend forscht“ – Schaurte macht mit!

Unter dem Motto „Lass Zukunft da.“  fand am 17. Februar der Regionalwettbewerb  zu Jugend forscht in diesem Jahr digital statt. Dieses Jahr nahmen zwei Gruppen des Schaurte an „Schüler experimentieren“, dem Bereich für jüngere Schüler, teil. Beide Gruppen können sehr zufrieden mit ihrer Arbeit und ihren Ergebnissen sein 

Die Idee zum Projekt von Mika Gruner (5a), Friedrich Langen (5a) und Milla Richter (5b) kam ihnen beim Blick auf die Gefahrensymbole auf dem Nagellackentferner. In ihrem Projekt testeten sie verschiedene Haushaltsmittel auf ihre Funktion als umweltfreundlicherer und weniger gesundheitsschädlicher Nagellackentferner. Sie gewannen ein Geolino-Zeitschriftenabo. 

Konstantin Berg und Michael Bröhl aus der 5b stellten Kleber aus Haushaltsmitteln, z.B. Gummibärchen oder Mehl, her und untersuchten in einer umfangreichen Testreihe, ob diese Kleber eine Alternative zu einem herkömmlichen Alleskleber darstellen. Konstantin und Michael konnten sich sogar mit zwei Preise sichern: Sie gewannen den zweiten Preis im Bereich Chemie (60€, Preisstifter: Fonds der chemischen Industrie) sowie den Sonderpreis plusMINT für interdisziplinäre Projekte (75 €, Preisstifter: Verein zur MINT-Talentförderung e. V. mit Unterstützung der Gisela und Erwin Sick Stiftung). 

Alle Schülerinnen und Schüler sind sich einig, dass die Forschungen der letzten Monate und die Präsentation während des Wettbewerbs tolle Erfahrungen sind. Das „Jugend-forscht-Fieber“ hat sie gepackt – und schon jetzt haben sie zahlreiche Projektideen für den kommenden Durchgang.

Wir gratulieren den fünf Schüler*innen ganz herzlich zu ihrem Erfolg!