Instrumental-AG im Seniorenheim St. Marien
Das Ruhrgebiet – dem Strukturwandel auf der Spur
12. Juli 2018
Besuch des Landtages Düsseldorf am 12.7.2018
31. Juli 2018

Am 12.07.2018 war es wieder so weit: Die Mädchen und Jungen des Instrumentalkreises unserer Schule zogen mit Instrumenten und Notenständern los, um den alten Menschen im Seniorenheim (und auch sich selbst) mit ihrer Musik eine Freude zu bereiten.
Vorher, während der wöchentlichen Übungsstunden, hatte die Musikgruppe ein buntes Programm von Klassik über Folklore bis hin zu Liedern zum Mitsingen zusammengestellt. Besonders liebten die Schülerinnen und Schüler die Melodien aus der Peer Gynt Suite von Grieg, die abwechselnd mit Texten zur Geschichte des nordischen Antihelden vorgetragen wurden.
Der Empfang im Seniorenheim war sehr herzlich. In einer kurzen Ansprache wurden wir vorgestellt und man dankte uns für unser Kommen. Dann konnten wir mit dem Klassikteil unseres Konzertes beginnen.
Noch bevor die eigentlichen Lieder zum Mitsingen gespielt wurden, summte der eine oder andere aus dem Publikum eingängige Melodien mit.
Im letzten Teil des kleinen Konzertes dann stellten die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheims zum Teil mit kräftigen Stimmen ihre Sangesfreude unter Beweis.
Die Dankbarkeit der Menschen war sehr groß, wir sollten unbedingt wiederkommen.
Nach dem Konzert ergab sich noch so manches individuelle Gespräch zwischen Jung und Alt zu den verschiedensten Themen.
Als wir, zurückgekehrt nach Deutz, ein kleines gemeinsames „After Event Stündchen“ feierten, waren wir alle froh gelaunt und hatten das Gefühl etwas Gutes geschafft zu haben.
Bericht: Margaret Funke-Schumacher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

X